Förderungen auf Bundes und Landesebene

Förderungen des Bundesverbandes

 

- Struktur-Förderfonds -

 

Die DLRG Gliederungen haben die Möglichkeit, für Projekte zum Ausgleich von Struktur-und Entwicklungsdefiziten besondere Fördermittel aus dem Strukturfonds des Bundesverbandes zu beantragen.

Die Förderung soll dazu dienen, Struktur- und Entwicklungsdefizite im Verband auszugleichen. Ein förderwürdiges Projekt muss dabei von allen Ebenen parallel ideell, wie materiell unterstützt werden. Um dieses gemeinsame Bemühen herzustellen, können Anträge auch nur über den jeweiligen Landesverband (in diesem Fall über den DLRG Landesverband Sachsen e.V.) und mit dessen Befürwortung an das Präsidium gestellt werden. Alle sonstigen denkbaren Förderwege sollten ausgeschöpft sein bzw. ggf. als Kofinanzierung einfließen, bevor ein Antrag auf den Weg gebracht wird.

Die Anträge sind jeweils bis zum 01. November für das Folgejahr über den Landesverband an den Bundesverband zuzuleiten. Über die Bezuschussung der eingehenden Anträge entscheidet der Förderbeirat.

Die Förderrichtlinie gibt Hinweise auf die wichtigsten Bedingungen. Anträge sowie deren Abrechnung sind auf den folgenden Formblättern einzureichen:

 

- Margot-Probandt-Franke-Stiftung -

 

Nachdem ihr einziger Sohn bei einem tragischen Wasserunfall ums Leben gekommen war, entschlossen sich die Eheleute Probandt, eine Stiftung zur Förderung der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. (DLRG) ins Leben zu rufen. Die gemeinnützige Margot-Probandt-Franke-Stiftung mit Sitz in Düsseldorf wurde am 13. März 1973 von Margot Probandt errichtet. Für

  • die Ausbildung zu Rettungsschwimmern
  • den Ausbau und die Fortentwicklung des Wasserrettungsdienstes
  • die Beschaffung von Rettungsgeräten 

stellt die Stiftung der DLRG finanzielle Mittel zur Verfügung, die nur aus den erwirtschafteten Erträgen des Stiftungsvermögens stammen und ausschließlich und unmittelbar zur Erfüllung des Stiftungszweckes verwendet werden. Die konkrete Umsetzung wird jährlich aktuell vereinbart und fließt in die von der DLRG intern einmal jährlich erstellten Ausschreibungen (mit Antragsschluss 30. April) ein. Das Vermögen der Stiftung selbst bleibt hierbei unangetastet.

Da die Mitglieder der DLRG wie auch die Mitglieder der Stiftung ihre Aufgaben ehrenamtlich wahrnehmen, kommen außer zur Deckung der unmittelbar anfallenden Verwaltungskosten alle Erträge der Stiftung ungekürzt dem Stiftungszweck zu Gute.

 

 

 

Förderungen des Landesverbandes

 

- Förderung der Nachwuchsarbeit im Wasserrettungsdienst -

 

Zweck der Förderung ist die Schaffung von Anreizen für Nachwuchskräfte, sich ehrenamtlich im Bereich des Wasserrettungsdienstes zu betätigen. Aus diesem Grund gewährt der Freistaat Sachsen, im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel, auf Antrag Zuwendungen nach Maßgabe der Richtlinie zur Förderung der Nachwuchsarbeit im Wasserrettungsdienst und in der Bergwacht.

Die Gliederungen des DLRG Landesverband Sachsen e.V. haben hierfür den Bedarf zur Förderung formlos bis zum 30.11. für das Folgejahr an den Landesvorstand zu melden. Alle nach diesem Datum gemeldeten Bedarfe können in der Bearbeitung keine Rücksicht mehr finden.

Für die Beantragung sowie Abrechnung steht den Gliederungen eine Arbeitsmappe im Excel-Format zur Verfügung. Diese beinhaltet neben den vorgefertigten Formularen wichtige Bearbeitungshinweise.

 

 

Aktionen und Wettbewerbe

 

Von der Auszeichnung von Lebensrettern bis zur Talentförderung im sportlichen Bereich oder dem Engagement für die Kinderschwimmausbildung: DLRG-Gliederungen haben bei mehreren Wettbewerben und Preisen, die Chance für ihre Tätigkeiten, herausragende Leistungen und besonderen Einsatz ausgezeichnet zu werden.

Alle Gliederungen sind eingeladen, sich zu beteiligen. Die Ausschreibungen zu den einzelnen Wettbewerben werden, sofern in der Beschreibung nicht anders ausgewiesen, per Post versandt und jeweils als pdf-Datei veröffentlicht.

externe Ausschreibungen und Ansprechpartner:

Alle Bewerbungen und Vorschläge für die  Ausschreibungen sollen über die Bundesgeschäftsstelle der DLRG an die jeweiligen Jurys eingereicht werden.

Ansprechpartner:

Niklas Sinram 
DLRG Bundesgeschäftsstelle 
Im Niedernfeld 1-3 
31524 Bad Nenndorf 
Telefon: 05723/955-440

 

Ausschreibungen der DLRG und Ansprechpartner:

Anfragen zu den zwei letzten Preisen über das

Sekretariat der Bundesgeschäftsführung 
Im Niedernfeld 1-3
31542 Bad Nenndorf 
Tel.: 05723/955-470